15.04.2018

Kräutergartenfest auf Schloss Moyland

Am 02. und 03. Juni findet wieder das alljährliche Kräutergartenfest auf Schloss Moyland statt - ein MUSS für alle Kräuterliebhaber und Freunde des Kochens mit Kräutern.

"Seit Jahren lockt das Kräutergartenfest mit seinem abwechslungsreichen Programm aus Wild- und Heilkräuterführungen (mit Verköstigung), Kräuterpädagogik, einer Kreativwerkstatt für Groß und Klein sowie Fachinformationen, Vorträgen und Musik Gartenliebhaber in die historische Parkanlage des Museums. Kulinarische Genüsse aus Kräutern vom Wegesrand und selbst hergestellte Spezialitäten, aber auch frische Kräuter und Gemüsepflanzen, exotische und heimische Staudengewächse, historische Rosensorten sowie Kunsthandwerk und Nützliches für den Garten werden auf dem Markt angeboten und lassen das Herz eines jeden Kräuterliebhabers höher schlagen.

Das Kräutergartenfest ist am Samstag, 2.6.2018 von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag, 3.6.2018 von 10 bis 18 Uhr. Die Teilnahme am Programm ist im Eintrittspreis enthalten. Der Eintritt beträgt 5 €, ermäßigt 3 € (inkl. Ausstellung). Der Aufstieg zur Aussichtsplattform kostet zusätzlich 2 €. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei. Weitere Informationen auf www.moyland.de.

Kräutergarten Moyland
Heil- und Arzneipflanzen, würzige Küchenkräuter oder giftige Gewächse – mit über 350 verschiedenen heimischen und ausländischen Kräutern gilt der Kräutergarten des Museums Schloss Moyland als einer der größten und attraktivsten der Region Kleve/Niederrhein.

Dieser einzigartige Kräutergarten, der in seinen sechzehn Einzelbeeten die große Vielfalt heimischer wie ausländischer Kräuter enthält, wurde 1999 angelegt aufgrund des ungewöhnlichen Fundes eines bis dahin weitgehend unbekannten Kräuterbuchs aus dem
15. Jahrhundert. Das handgeschriebene und illustrierte Anholter-Moyländer Kräuterbuch aus dem Jahr 1470 befindet sich noch heute in der Fürstlich Salm-Salm’schen Bibliothek der Wasserburg Anholt.

Zurzeit gedeihen über 350 Kräuter im Moyländer Kräutergarten. Enthalten sind Kräuter des Anholter-Moyländer Kräuterbuchs, Giftpflanzen, exotische Kräuter aus Asien, Afrika und Australien, Kräuter, die aus der Antike bekannt sind und solche, die Bestandteile des Capitulare de Villis sind. Jeweils zwei Beete umfassen Pflanzen aus Amerika sowie Arzneipflanzen und Kräuter, die in der Pflanzenheilkunde der Hildegard von Bingen eine wichtige Rolle spielen. Weitere Beete sind mit aktuellen Küchenkräutern bepflanzt."

Viel Spaß beim Probieren und Stöbern und Neuem entdecken wünscht euch das

team marcellinos

Übrigens: Schloss Moyland hat auch sonst einiges zu bieten.